Logo

Tolle Rundreise inklusive aller Ausflüge und Besichtigungen

Die schönsten Gärten Kents

Termine 2020:
09.06 - 16.06
ab1.999,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Flug inklusiveReisebegleitung inklusive Ausflüge inklusiveVerpflegung inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Dienstag, 9. Juni 2020

Berlin – London – East Grinstead/Großbritannien

In Berlin beginnt Ihre Reise in das britische Königreich mit einem Flug nach London Heathrow. Auf einer etwa 2-stündigen Stadtrundfahrt gibt es die wichtigsten Wahrzeichen der britischen Hauptstadt zu sehen: den Big Ben, die Tower Bridge oder den Buckingham Palace. Im Zentrum der Millionenstadt reihen sich die Sehenswürdigkeiten zahlreich aneinander. Im Anschluss daran fahren Sie zum Felbridge Crowne Plaza Hotel in East Grinstead, südlich von London gelegen.

2. Tag, Mittwoch, 10. Juni 2020

Wisley Gardens & Hampton Court Palace

Ein typisches englisches Frühstück ist nicht nur eine gute Grundlage für einen ereignisreichen Tag, es ist selbst ein unverzichtbarer Programmpunkt für jeden Englandbesuch. Frisch gestärkt geht es mit dem Bus in die Grafschaft Surrey. Jedes Jahr ist der Wisley Garden in der Grafschaft Surrey der Austragungsort der renommierten Gartenbauaustellung „Chelsea Flower Show“. Nicht ohne Grund, schließlich verspricht die Anlage mit ihren riesigen Ziergrünflächen bis hin zu Waldland und einem verwunschenen Wildgarten Hobbygärtnern und Fachleuten gleichermaßen Inspiration. Etwa 500 verschiedene Apfelsorten und unzählige verschiedene Rosen locken Liebhaber aus allen Teilen der Erde hierher. Gartenbauexperten finden in der ansässigen Bibliothek die größte Gartenliteratursammlung der Welt. Danach besuchen Sie Hampton Court Palace & Gardens. Seine rund 500-jährige Geschichte und die baulichen Eingriffe seiner Besitzer haben die Architektur des Schlosses maßgeblich beeinflusst. So vereinen sich in Gebäude- und Gartenanlage heute unter anderem Tudorelemente mit englischem Barock. Eindrucksvolle Zeugnisse englischer Königsgeschichte sind ebenso die Gemächer Heinrichs VIII. und Williams III. Hampton Court ist weltbekannt für seinen gigantischen Heckenirrgarten. Auf 1.300 Quadratmetern können sich hier Besucher vergnügt verirren und den 1768 gepflanzten Great Vine, den größten Weinstock Englands, bewundern.

3. Tag, Donnerstag, 11. Juni 2020

East Grinstead – Hever Castle & Gardens – Sissinghurst Gardens – Gravesend

Zunächst geht es heute zum Hever Castle & Gardens. Auf dem ehemaligen Landsitz der Familie Boleyn warb Heinrich VIII. um seine zweite Frau Anne. Anfang des 20. Jahrhunderts erwarb der britisch-amerikanische Millionär William Waldorf Astor das Schloss und verwirklichte mit ungeheurem Restaurationsaufwand eine beeindruckende Parklandschaft mit einem vorgelagerten Dorf im Tudorstil. Hier gibt es einen faszinierenden Eiben-Irrgarten, ein Wasserlabyrinth sowie einen englischen Rosengarten zu durchwandern.

Im Anschluss erkunden Sie Sissinghurst Gardens mit seinen 10 Themengärten und dem legendären „Weißen Garten“, dieser gilt für viele als der schönste Blütengarten Englands. Die berühmte Parkanlage des Sissinghurst Castle, einstiger Herrensitz der Tudors, wurde von dem bekannten Schriftstellerpaar Vita Sackville-West und Harold Nicolson angelegt. Besondere Aufmerksamkeit verdient während des Besuchs der Gartenanlage auch das hiesige Restaurant, in dem Sie Speisen genießen können, die aus Gemüse und Früchten des hauseigenen Gartens zubereitet werden. Am späten Nachmittag geht es zu Ihrem Hotel Best Western Manor in Gravesend.

4. Tag, Freitag, 12. Juni 2020

Scotney Castle Garden und Canterbury

Zunächst steht der Besuch von Scotney Castle Garden, einem idyllischen, im 19. Jahrhundert kreierten Park zu Füßen des mittelalterlichen Scotney Schlosses auf dem Programm. Dicht bewachsene, ins Tal abfallende Hänge und herrlich arrangierte Blumenmeere machen die Anlage zu einem prachtvollen Beispiel englischer Gartenbaukunst. Besonders bekannt ist der Garten für seine prächtigen Rhododendren und Azaleen. Nach diesem Besuch geht es weiter in die alte Bischofsstadt Canterbury mit ihrer weltberühmten Kathedrale. Die Kirche ist Sitz des Erzbischofs von Canterbury, dem Oberhaupt der Anglikanischen Kirche von England. Das Innere des Sakralbaus beherbergt die Grabstätte König Heinrich des IV. und überwältigt mit der Farbenpracht seiner mittelalterlichen Glasfenster. Neben jenem Wahrzeichen der Stadt sind die alte Stadtmauer, die Weberhäuser und die Klöster Blackfriars und Greyfriars sehenswerte Bauwerke Canterburys.

5. Tag, Samstag, 13. Juni 2020

Brighton und Smallhythe Place

Der Tag beginnt mit dem Besuch von Brighton. Das Seebad an der Küste des Ärmelkanals bietet typisch englisches Strandvergnügen. Der alte Palace Pier erinnert mit seiner Farbenpracht, den vielen kleinen Buden und Fahrgeschäften eher an einen Freizeitpark. Das historische Brighton spiegelt sich vor allem in der eleganten Regency-Architektur der Stadt wider. Ein exotischer Höhepunkt stellt der Besuch des Royal Pavilions dar. Der im frühen 19. Jahrhundert nach dem Vorbild indischer Mogulpaläste errichtete Bau erstrahlt unweit der Promenade in heller Pracht. Während die Außenansicht von Kuppeln, Minaretten und Bogengängen geprägt ist, verbindet die Inneneinrichtung hingegen prunkvolle Dekorationen und Möbel in chinesischem Design. Heute wird der einstige Palast des Prinzen von Wales, in dem zu Zeiten des Ersten Weltkrieges unter anderem ein Lazarett für indische Soldaten untergebracht war, größtenteils für Kulturveranstaltungen genutzt.

Im Anschluss geht es zum pittoresken Smallhythe Place. Das beschauliche Fachwerkhaus wurde im frühen 16. Jahrhundert – als Smallhyte noch eine aufstrebende Schiffsbauerstadt war – erbaut. Bekannt wurde das Anwesen jedoch, als es 1899 von der berühmten Theaterschauspielerin Ellen Terry erworben und bewohnt wurde. So beherbergt das Gelände heute ein Theater in einer reetgedeckten Scheune, ein Museum über die Schauspielerin sowie einen wunderschönen Rosengarten.

6. Tag, Sonntag, 14. Juni 2020

Great Dixter House & Gardens und Leeds Castle

Er gilt als Inbegriff englischer Gartenbaukunst. Der Garten des „Great Dixter“ Hauses ist weit über die Ländergrenzen bekannt als Beispiel eines Gartens im englischen „Arts and Crafts“-Design. Die Kunstbewegung „Arts and Crafts“ richtete sich im 19. Jahrhundert unter anderem gegen den zunehmenden Verlust des künstlerischen Ausdrucks in der maschinellen Massenproduktion von Billigwaren. Die damit einhergehende Abkehr von herkömmlichen Gestaltungsmethoden spiegelte sich auch in der englischen Gartenbauarchitektur wider. Der reizvolle Kontrast zwischen dem streng geometrischen Grundmuster, welches durch die natürliche, romantische Bepflanzung im Cottage-Stil gemildert wird, ist ein Kennzeichen jenes Gartentypus. Die Erbauer von Great Dixter, der Gestalter Nathaniel Lloyd und der Architekt Edwin Lutyens experimentierten kunstfertig mit Formen, Farben und Materialkombinationen. Nach diesen Eindrücken führt der Weg nach Maidstone in das Leeds Castle. Heute ist die Residenz, einst Wohnsitz von Heinrich VIII., eines der ältesten und best erhaltenen Schlösser Großbritanniens. Die exotische Gartenanlage mit Vogelvolieren, Tiergehegen und Labyrinth verspricht ein aufregendes Gartenerlebnis. Als Kuriosum gibt es hier das einzige Hundehalsbandmuseum der Welt zu besichtigen.

7. Tag, Montag, 15. Juni 2020

Rye und Hastings

Am Vormittag führt die Reise in das malerische Städtchen Rye in East Sussex. Mit ihren verwinkelten Gassen und Fachwerkhäusern offenbart die auf einem Hügel gelegene ehemalige Hafenstadt mittelalterlichen Charme. Danach entdecken Sie Hastings, eine kleine Stadt in der Graftschaft Sussex, direkt an der Küste des Ärmelkanals gelegen. Die Altstadt, eingebettet zwischen den Hügeln, ist ein charmanter Mix aus Fachwerkhäusern, engen Gassen und kleinen Cafés. Noch heute erinnern das Schiffswrack- und das Fischereimuseum an längst vergangene Seefahrertage.

8. Tag, Dienstag, 16. Juni 2020

Windsor – London – Berlin

Der letzte Tag dieser Gartenreise führt Sie zum berühmten Schloss Windsor. Als eine der offiziellen Residenzen des britischen Königshauses verbringt Elisabeth II. viele Wochenenden im Jahr auf dem Schloss, das ganzjährig auch von Besuchern zum Teil besichtigt werden kann. Ausgedehnte Wälder, Anpflanzungen und ein großer See bilden eine wunderschöne, das Schloss umgebende Parklandschaft. Nach diesen vielfältigen Impressionen geht es per Bus zum Londoner Flughafen Heathrow. Anschließend Rückflug nach Berlin.

Ihre Reise

Üppiges Grün vor stattlichen Herrenhäusern, romantische Mauergärten und die schönsten Rosen der Welt: Es gibt wohl nur wenige Regionen in der Welt, in denen die Gartenbaukunst mit solch einer Perfektion und Hingabe betrieben wird wie im Süden Englands. In unzähligen, der Öffentlichkeit zugänglichen Gärten und Parkanlagen können Besucher lustwandeln und eine Fülle an Blütenpracht genießen. Das milde Golfstromklima begünstigt den Wuchs exotischer Pflanzen, und so finden sich neben traditionellen altenglischen Gärten auch moderne, kreative Variationen. Eine Reise zu den schönsten Anlagen der Grafschaft Kent ist für jeden Blumen- und Gartenliebhaber, aber auch für leidenschaftliche Spaziergänger und Naturfreunde ein Genuss. Neben malerischen Blumengärten gibt es auch aufregende Heckenlabyrinthe zu entdecken. Von urwüchsigen Idyllen wie dem „Great Dixter Garden“ bis hin zur experimentellen Landschaftsarchitektur des „Sissinghurst Castle Gardens“ umfasst das Programm viele Spielarten der Gartenkunst. Nicht zuletzt wird diese Reise auch eine besondere Begegnung mit der englischen Geschichte, etwa beim Besuch der Schlossanlagen von Windsor und des Leeds Castle.

Auf dieser Reise begleitet Sie Gartenexpertin Heike Boomgaarden: Nomen est Omen. Der grüne Daumen wurde ihr im Grunde schon durch ihren Nachnamen Boomgaarden in die Wiege gelegt. Gärten und die Vielfalt der Pflanzen sind ihre Leidenschaft. Durch die Arbeit beim Rundfunk und Fernsehen hatte sie das Glück, vielen Hobbygärtnern wertvolle Tipps für ihren Garten geben zu dürfen. Doch noch schöner findet sie es, mit Ihnen durch die wundervollen Gärten in England zu reisen und Ihnen alle Ihre Fragen zu Pflanzen, Pflege, Gartenanlage vor Ort beantworten zu dürfen.

Ihre Hotels:

Hotel Crowne Plaza Felbridge in East Grinstead: Das Hotel Crowne Plaza (Landeskategorie: 4 Sterne) verfügt über hoteleigenen Garten und den luxeriösen Chakra Spa mit Innenpool, Sauna, Dampfbad, Whirlpool und der Möglichkeit für Anwendungen zur Entspannung. Zudem ist es mit einem Fitnessraum, dem Brasserie-Restaurant und der stilvollen Qube-Bar ausgestattet. Alle Zimmer verfügen über kostenloses WiFi, Klimaanlage, Flachbildfernseher, Haartrockner, Tee- und Kaffeekocher, Mineralwasser, Bademäntel, Zimmersafe.

Best Western Manor Hotel in Gravesend: Das Best Western Manor Hotel (Landeskategorie: 3 Sterne) in Gravesend ist idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren zu den schönsten Schlössern und Gärten in Kent. Das Hotel bietet ein erstklassiges Restaurant und eine Lounge Bar. Alle Zimmer verfügen über eine Tee- und Kaffeezubereitungsmöglichkeit, 24 h-Service, kostenloses Wifi, Radio, Telefon, Flachbildfernseher mit Sat.-TV, sowie einen Haartrockner.

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Linienflüge mit British Airways von Berlin nach London Heathrow

Ihre Abreise
  • Linienflüge mit British Airways von London Heathrow nach Berlin

Während der Reise
  • Alle erforderlichen Transfers vor Ort

  • 2-stündige Stadtrundfahrt London

  • Rundreise, Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inklusive Eintrittsgelder

  • 2 Übernachtungen im Crowne Plaza Felbridge (Landeskategorie: 4 Sterne) in East Grinstead mit englischem Frühstück

  • 5 Übernachtungen im Hotel Best Western Manor (Landeskategorie: 3 Sterne) in Gravesend mit Frühstück

  • 4 x Abendessen im Hotel, 2 x im Restaurant, 1 x im Pub

  • Deutsch sprechende, örtliche Reiseleitung

  • Begleitung durch die Gartenexpertin Heike Boomgaarden

  • Zusätzliche Reisebegleitung (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer

1.999

im Einzelzimmer

2.329

Wichtige Informationen

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin www.crm.de und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Ein Wort in eigener Sache: Sollte es zu Veränderungen kommen, wird die Reisebegleitung von einem anderem kompetenten Mitglied des Reisebegleiter-Teams übernommen.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 25 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt, sind wir berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten sie ein Ersatzangebot oder erhalten den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Reiseveranstalter: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen

Stand 09/19 – alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Flugplan-, (Hotel-) und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.